Nichts treibt die Verlage zur Zeit mehr an, als die Suche nach neuen Einnahmequellen. Trotzdem verfügen nur knapp die Hälfte aller Print-Publikationen über eine E-Paper-Version. Warum auch? Bislang kann noch kein deutscher Verlag nachhaltige Erfolge  in diesem Markt vorweisen.

Wenn man sich die folgende Infografik anschaut, könnte man fast glauben, dass es an der falschen Preisstrategie liegt.

Vielleicht liest es sich auf Papier aber auch einfach nur besser…

via performancebook