Rassismus in der Werbung hat eine lange Vergangenheit. Schlimmer noch – selbst heute kommt es vor, dass Unternehmen wie Intel, Sony und Burger King wegen rassistischer Äußerungen in ihrer Produktwerbung angeklagt werden. In der Regel reagieren die Unternehmen in solchen Fällen aber sehr schnell und nehmen die Kampagnen wieder vom Markt. Vor 100 Jahren war das noch anders. Damals spiegelten die Anzeigenmotive – kaum vorzustellen – die Einstellung eines Großteils der Gesellschaft. Unglaublich, dass so etwas mal zur Tagesordnung gehörte. Aber überzeugt Euch selbst…

via vintag.es