Die WirtschaftsWoche ist die Stimme der ökonomischen Vernunft. Unabhängig von politischen, gesellschaftlichen oder persönlichen Vorlieben ist für sie der wirtschaftliche Sinn das Maß aller Dinge. Ihre ausgeprägte Wirtschaftskompetenz, die Qualität und Exklusivität ihrer Informationen sowie das hohe Maß an Insiderwissen machen die WirtschaftsWoche zum Sprachrohr der deutschen Wirtschaft. In ihrer Funktion gestaltet und prägt die WirtschaftsWoche die Gegenwart und Zukunft von Wirtschaft und Politik entscheidend mit.

Die WirtschaftsWoche berichtet über Wirtschaft nicht als einsame Insel, sondern als Teil des Ganzen. Als Navigator durch die Welt der Wirtschaft filtert sie relevante Informationen, analysiert und bewertet diese und bereitet sie problemorientiert und zeitökonomisch auf. Das Ziel: die Leser sollen nach der Lektüre der Zeitschrift schlauer und weltgewandter sein.

Präsentationserstellung: Patrick Priesmann